Prof. Dr. Bogumil im Video-Interview zur Gebietsreform vorherige Meldung Demokratie in Echtzeit ... nächste Meldung Thüringer...

Prof. Dr. Bogumil im Video-Interview zur Gebietsreform

Das 8+2-Modell zur Gebietsreform in Thüringen ist von dem Politik- und Verwaltungswissenschafter Prof. Dr. Bogumil erarbeitet worden. Es beruht auf den Vorgaben des vom Kabinett verabschiedeten Vorschaltgesetzes zur Gebietsreform. Prof. Dr. Bogumil begleitete Verwaltung- und Gebietsreformen bereits erfolgreich in anderen Bundesländern. Im Video-Interview beantwortet er wichtige Fragen zur Verwaltungs-, Funktional- und Gebietsreform in Thüringen.

Zum Gutachten zur Gebietsreform (PDF)

Fragen Teil 1:

Warum ist die Gebietsreform notwendig?
Was kann sich Thüringen von anderen Bundesländern abschauen?
Einige Städte und Landkreise drohen mit Verfassungsklage – Was sagen sie den Kritikern?

Fragen Teil 2:

Welche Effekte hat die Gebietsreform in Thüringen?
Was wird beim neuen Zuschnitt der Kreise beachtet?
Welche Kreise passen zusammen?
Warum keine Landkreise teilen?
Ist der Status „Kreisangehörige Stadt“ ein Verlust?  

Fragen Teil 3:

Was gehört zu einer modernen Verwaltung?
Bleibt die Bürgernähe bei größeren Landkreisen auf der Strecke?
Wie beeinflusst die Reform das Ehrenamt?

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.